Als Emilie und Jon James ihren Wohnwagen verkauften und sich für ein einfacheres Leben auf einem alten Wohnwagenplatz in Westwales entschieden, begaben sie sich auf eine Reise, in deren Mittelpunkt ein neues Leben stehen sollte - sowohl für sie selbst als auch für ihre frisch erworbenen drei Hektar Land. 

Es war ein kühner Schritt - ein Schritt, von dem so viele von uns träumen, ihn jedoch nicht in die Realität umsetzen. Manche würden es vielleicht als Glücksspiel, ja sogar als waghalsig bezeichnen. Doch wie Jon in den beliebten YouTube-Videos über die Reise des Paares seit dem Umzug auf das Land im Sommer 2022 erklärt, muss man manchmal einfach ein Risiko eingehen. 

Zu Beginn hatten die James', die beide als professionelle Fotografen arbeiten, nur 500 Britische Pfund auf der Bank, ein paar Werkzeuge und, wie sie selbst zugeben, ein begrenztes Wissen. Entscheidend ist jedoch, dass sie eine Vision für den Ort hatten und voller Energie waren, diese zu verfolgen. 
Jon und Emilie sind ebenso einfallsreich und praktisch wie hartnäckig ,und haben in den letzten 18 Monaten rund 27 Tonnen Holz, Eisen, Plastik und Stoff aufgeräumt, abgebaut, wiederverwendet und recycelt. Sie strahlen eine stoische Ruhe aus, die im Widerspruch zu der heftigen Art und Weise zu stehen scheint, mit der sie den Vorschlaghammer schwingen, die Säge nutzen und einfach eine Aufgabe nach der anderen erledigen können. 

Es gab mehrere Meilensteine. Sie haben ein 20 Jahre altes Wohnmobil bewohnbar gemacht, eine eigene Wasserversorgung gefunden, eine Warmwasserdusche gebaut und ihr Grundstück in mühevoller Kleinarbeit von der Last dreier mit Müll gefüllter Wohnwagen befreit. Es gab Überraschungen und Rückschläge, aber auch viele besondere Momente auf diesem Weg. "Es hat uns bewusst gemacht, wie wenig wir brauchen, um glücklich zu sein", sagen sie, "dass wir überall ein Zuhause schaffen können." 

Heute sind sie damit beschäftigt, ihre erste Glamping-Hütte zu bauen, um auch anderen die Möglichkeit zu geben, ihr neues Paradies abseits des Trubels zu erleben. Aber was hat sie inspiriert? Wie bleiben sie motiviert? Was waren ihre größten Herausforderungen? Und was ist das ultimative Ziel? 

Als eine Marke, die auf fast 100 Jahre zurückblicken kann, haben wir bei Le Chameau eine Vorliebe für gute Geschichten. Hier ist eine, von der wir glauben, dass sie noch lange nicht zu Ende ist. 

Chasseur


Le Chameau stellte 1970 ein Stiefelmodell vor, das in der Branche zur Legende wurde.

Le Chameaus Meister des Designs, Marc Longuet, entwarf unsere kultigen Chasseur-Stiefel. Das Ergebnis waren die ersten Gummistiefel mit einem durchgehenden, wasserdichten Reißverschluss.

Jeder Chasseur Stiefel ist eine einmalige Kreation und wird exklusiv von einem einzigen Schuhmachermeister, der eine lange, strenge Ausbildung absolviert hat, von Hand gefertigt. Diese Herstellung verlange Präzision, Handwerkskunst und Techniken, die von Generation zu Generation weitergegeben wurden.

DIE KUNST DER SCHUHMACHEREI


Im Jahr 1927, hatte Claude Chamot in einem Küstendorf in der französischen Normandie eine Vision: Er wollte den bequemsten und bestsitzenden Gummistiefel erschaffen. Er hatte mit Landwirten, Jägern und Fischern gesprochen - und alle wünschten sich einen Stiefel, der den hohen Beanspruchungen ihrer täglichen Arbeit standhält. Beinahe 100 Jahre später ist die Vision von Monsieur Chamot so aktuell wie an ihrem Anfang. Vom ersten bis zum letzten Handgriff schreibt jedes Paar Le Chameau-Stiefel Geschichte.

Why Le Chameau?

FREE STANDARD DELIVERY

QUICK & EASY RETURNS

EXPERTLY HANDCRAFTED BOOTS

2 YEAR WARRANTY